Flur einrichten – meine besten Tipps

Den Eingangsbereich bzw. den Flur zu gestalten ist gar nicht mal so einfach. Oft ist es nämlich der kleinste Raum, meistens ist noch nicht mal ein Fenster vorhanden. Nicht gerade die besten Voraussetzungen die man braucht um sich in einem Raum wohl zu fühlen.

So passiert es, dass der Flur als Ablage Zimmer benutzt wird. Sein einziger Zweck ist es die Sachen abzulegen, manchmal eher hinzupfeffern und schnell wirkt es unordentlich. Oder es wird einfach nur als Durchgangszimmer genutzt, indem man sich nie besonders wohl fühlt. Kennst du das?

Ich finde es schade, dass dem Eingangsbereich meist so wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird, da er ein sehr wichtiger Raum ist. Denn der Flur ist der erste Eindruck, den Gäste von deinem Zuhause bekommen. Aber genauso essentiell ist er auch für dich.
Hier ist der Bereich wo du eintriffst, wenn du allerdings nur durchmarschierst hast du gar nicht die Möglichkeit richtig anzukommen.

Wie gestaltet man nun den Flur? Ich habe dir meine besten Tipps zusammengefasst und in diesen Artikel gepackt.

1. Blickfang

Auf welchen Bereich fällt der Blick zuerst? Dort sollte man eine sehr einladende Ecke gestalten. Vielleicht ein tolles Bild oder einen schönen Blumenstrauß. Irgendetwas, dass dir ein gutes Gefühl gibt, wenn du es ansiehst.

2. Geschlossene Garderobe

Ich persönlich empfehle nicht nur eine offene Garderobe zu haben. Man kann natürlich eine verwenden, aber es wäre toll, wenn du dort nur die Jacke aufhängst, die du gerade trägst, sonst wirkt es meist zu überladen.
Falls es nicht anders geht, da es an Stauraum mangelt, sollte sich die offene Garderobe seitlich befinden, sodass sie nicht das erste ist, was du siehst. Hier noch ein kleiner Zusatztipp: Verwende schöne und vor allem dieselben Bügel, das wirkt einheitlicher.

3. Stauraum einplanen

Unbedingt Stauraum einplanen, wo die restlichen Jacken, Hauben, Handschuhe und was man sonst noch so braucht Platz finden.

Ist der Raum nicht allzu groß, empfehle ich einen sehr schlichten Kasten, der dieselbe Farbe wie die Wand hat. Ist er schlicht, tritt er zurück und scheint fast zu verschwinden bzw. fügt sich gut in das Raumkonzept ein.

4. Sitzmöglichkeit

Eine Sitzmöglichkeit macht den Raum einladender, weil man sich zeurst hinsetzt und richtig in seinem Zuhause ankommen kann.

5. Texturen hinzufügen

Damit der Raum nicht kahl und langweilig wirkt, kannst du Texturen hinzufügen. Diese machen einen Raum erst spannend und gemütlich. Ein Kissen auf der Sitzbank oder einen kleinen Teppich zum Beispiel.

6. Duft

Wir Menschen haben mehrere Sinne, der Eingangsbereich ist also nicht nur das Erste was man sieht, sondern auch was man riecht.
Ich zünde im Flur gern eine Duftkerze an, besonders bevor Gäste kommen. So schafft man Wohlbefinden.

Ich hoffe diese Tipps helfen dir. Falls du auch noch einen tollen Rat bezüglich Flur hast, kannst du ihn mir gern in die Kommentare schreiben!

Weitere Beiträge
Balkonideen zum Wohlfühlen