Neue Wohnung – Vorher Bilder

Es ist endlich soweit! Wir ziehen nach Wien.
Ihr glaubt mir gar nicht wie oft ich mit dem Gedanken gespielt habe, diesen Schritt zu wagen. Momentan lebe ich noch in einer Kleinstadt am Land und das hat durchaus seine Vorteile. Wie ihr wisst studiere ich Graphikdesign und neben dem Studium ist natürlich nichts Großartiges möglich und so lebe ich derzeit gemeinsam mit meinem Freund in einer 40 qm Wohnung.

Doch uns bot sich vor ungefähr 3 Monaten die Möglichkeit an nun doch endlich in die Stadt zu ziehen und wir nahmen das Angebot relativ schnell an.
Als ich gehört habe, dass es eine Altbauwohnung ist schlug mein Herz gleich schneller, denn ich empfinde eine tiefe Liebe für Altbau. Nun standen wir also inmitten der neuen Wohnung, voll mit altmodischem Zeug und Blümchentapeten.

Ich war sofort verliebt! Ich gebe zu die Wohnung sieht auf den ersten Blick nicht nach einer Traumwohnung aus, aber wenn man sich die Tapeten und vieles andere wegdenkt, dann bemerkt man plötzlich das wunderschöne Fischgräten-Parkett, die etwas höheren Wände und den Stuck an der Decke. Ich mag allerdings noch viel mehr in dieser Wohnung, möchte aber noch nicht allzu viel verraten. Sie hat übrigens 60 qm und ich denke das passt ganz gut.

Fußboden und Wände

Natürlich bleibt der Boden. Er knarrt, wenn man darauf tritt und das mag ich gern, denn er erzählt eine Geschichte, außerdem finde ich ihn wunderschön!
Dennoch wird er ein bisschen aufgefrischt. Wir lassen ihn schleifen und er wird neu eingelassen. Hier denken wir über eine weiße Glasur nach, da unsere Möbel im hellen Skandi Look strahlen und das wird dann sicher besser zum Gesamtbild passen.

Auch die Wände werden anders (ihr denkt jetzt sicher: komisch die Blümchen sind wundervoll oder?), die Tapeten werden abgenommen und sie werden bald mit weißer Farbe strahlen. Ich bin noch die ganze Zeit am überlegen ob wir im Schlafzimmer eine Wand in einem hellen grau-beige streichen sollen, aber wir können uns einfach nicht einigen, ob das eine gute Idee ist.

Küche

(Horror!) Wir haben die Küche komplett rausnehmen lassen und uns beim Lutz für eine neue entschieden. Prinzipiell wollte ich eine schlichte weiße mit einer Arbeitsplatte aus hellem Holz. Vor Ort hat uns eine ausgestellte Küche so gut gefallen, dass wir unsere Vorstellungen wieder über Bord geworfen und uns für etwas anderes entschieden haben, für welche genau, zeige ich euch in einem eigenen Blogpost.

Badezimmer

Prinzipiell haben die Fliesen was für sich, da die Badewanne allerdings rausgenommen wird, würde ein großes Stück ohne Fliesen sein und dieselben würden wir nicht mehr nachbekommen. Also werden alle Fliesen entfernt und neue verlegt. Es kommt ein neues Klo und ein neuer Waschtisch. Es ist witzig, denn für mich war nach meiner allerersten Wohnung klar, dass eine Badewanne ein absolutes muss ist, nach der jetzigen (mit Badewanne) möchten wir unbedingt eine große Dusche haben. So ändern sich die Wünsche mit der Zeit. Ich denke, dass man in jeder Wohnung mehr Bescheid weiß, was einem in seinem Zuhause wirklich wichtig ist.

Da wir allerdings die Schocknachricht bekommen haben, dass die Leitungen allesamt erneuert werden müssen, waren die bisher aufgezählten Sachen leider nicht die einzigen Dinge, die eine Veränderung brauchen und somit haben wir momentan komplette Baustelle! Wir haben Gott sei Dank schon ein großes Stück geschafft und der Umzug ist Ende Februar geplant, dann gibt es mehr zu unserer Traumwohnung! 🙂

Weitere Beiträge
Die schönsten Lampen unter 50€